Wissen ist bekanntlich Macht

Ob Schulter- und Nackenschmerzen, immer wiederkehrende Rückenschmerzen, ISG Beschwerden & Co., um auf Dauer die Symptome zu lindern und davon befreit zu werden, ist es wichtig auf die Ursache der Beschwerden zu kommen. Betrachtet man den Menschen als Ganzes, sollten auch die einzelnen Beschwerden, Symptome und Krankheiten und deren Ursache als zusammenhängend betrachtet werden. Ähnlich wie beim Butterflyeffekt wirkt sich eine Veränderung auf den gesamten Körper/Organismus sowohl positiv, als auch negativ aus.

Die Wirbelsäule und ihre Aufgaben

Der Informationsaustausch zwischen Gehirn, Extremitäten (Arme, Beine) und den Organen findet über die Wirbelsäule statt. Um die einzelnen Verbindungen im Körper besser verstehen zu können, lese dir dieses  Beispiel durch:

  • Das Knie wird aus dem Segment, dass aus dem dritten und vierten Lendenwirbel entspringt, nerval versorgt (Segment: ein Nervenpaar das der Wirbelsäule entspringt, (L3/4)) und von Nervenpaaren die zwischen dem neunten Brustwirbel und dem zweiten Lendenwirbel entspringen (Th 9-L 2),  ( L= Lendenwirbelsäule, Th= Brustwirbelsäule).
  • Das Rückenmark ist Teil des Zentralen Nervensystems und verläuft innerhalb des Wirbelkanals. Es erfährt jedoch keine genaue Zuordnung von welcher Struktur (z.B.: Muskel, Sehne, Gewebe allgemein) die Information kommt, sondern nur eine Meldung aus einer der Strukturen die aus dem besagten Segment versorgt wird. Wie in unserem Fall, das Knie.
  • Die Zuordnung der einzelnen Versorgungsgebiete umfasst also immer mehrere Strukturen (Muskeln, Gelenke, Organe u.s.w). Die Ursache für die Anfälligkeit des Knies liegt vermutlich im unteren Brustwirbelsäulen- und Lendenwirbelsäulenbereich oder aber an einer Narbe die sich in dieser Region befindet. Da der Bauchnabel auf Höhe des dritten Lendenwirbels liegt und die Versorgung vom Knie aus dem gleichen Segment stattfindet, besteht also eine Verbindung.
  • Organe haben keine Schmerzmelder, deshalb reagieren diese im Falle eines Ungleichgewichts anders als z.B. ein Muskel oder ein Gelenk. Somit meldet sich das Organ durch Verdauungsbeschwerden, abweichende Blutwerten, häufiges Wasserlassen oder ähnliches.
  • Aber schon viel früher sendet das Organ Signale an die Wirbelsäule, dass etwas in Argen liegt. Der Körper weiß allerdings nicht genau woher die Meldung kommt. Somit sendet er Informationen an alle Versorgungsgebiete.
  • Das Organ nimmt überwiegend Einfluss auf die Körperhälfte, auf der es sich befindet. Deckt ein Organ beide Körperhälften ab (wie z.B. der Dünndarm), kann es auch beidseitig Beschwerden verursachen.

Ich hoffe, du hast das ein oder andere Verstanden und bist dir deiner möglichen Ursachen für deine Rückenbeschwerden bewusster. Aus der Praxiserfahrung, durfte ich immer wieder erleben, wie Wissen die Angst/ Anspannung lindern kann und somit entspannend wirkt. Bei Fragen, kannst du mir gerne schreiben. 

Quelle: INOMT, MT Kurs

Was ist Faszientraining?

Der Hype um die Faszien hält nun schon einige Jahre an. Im Grunde ist Friedrich Ludwig Jahn, auch „Thurnvater Jahn“(1778-1852) genannt, Vorreiter der heutigen Faszien-Bewegung. Ebenso Ilse Schuh, die ihr gesammeltes Wissen zu Faszien im Buch „Bindegewebsmassage / ein Lehrbuch für Ausbildung und Praxis“  1986 zusammentrug und veröffentlichte.

Ich kann mich noch gut an meine ehemalige Sportlehrerin in der Grundschule erinnern. Sie war eine leidenschaftliche Turnerin, und entstammt der Nachkriegsgeneration, geprägt durch die Turnerbewegung. Die damals im Sportunterricht eingeübten Bewegungsabläufe haben mir schon als Kind Freude bereitet und mich bis zum heutigen Tag geprägt. Die damaligen Bewegungsübungen sind immer noch aktuell.

Das Fasziensystem

Wird auch Binde- und Stützgewebe genannt, besteht aus Kollagen – fasrigem Bindegewebe (Kollagen ist ein strukturgebundenes Protein). Wie eine Art Spinnennetz durchzieht es unseren gesamten Körper. Es umhüllt unsere Organe, Nerven, Knochen, Muskeln, Blutgefäße usw.. Im Laufe des Lebens verändern sich die Faszien und können durch eine naturgegebene, sinkende Produktion des Strukturproteins Kollagen verfilzen. Bewegungsmangel, einseitige- und unphysiologische Bewegungsabläufe, begünstigen diesen Prozess. Das Fasziengewebe freut sich daher über jedeneue Information von Bewegungen und Ausgangspositionen. Verschiedene Winkel zu spüren macht uns elastisch, hält uns beweglich und beugt Verletzungen vor. Neue Bewegungsrichtungen bewusst wahrzunehmen, sorgt sowohl im Körper, als auch im Geist für Entspannung.

Faszinierend ist auch, dass sie ein eigenständiges Organ mit zahlreichen Nervenden, Schmerz- und Bewegungssensoren sind. Diese regulieren und speichern unsere Körperhaltungen und unsere Bewegungsabläufe. Zudem speichern sie auch unsere Emotionen. Somit bilden sie eine Brücke zwischen unseren Gefühlen und unseren Körperempfindungen. Aufgrund dessen kann uns eine Erfahrung aus der Kindheit, welche wir in selber oder ähnlicher Form im hier und jetzt erleben, eine dazu abgespeicherte Körperposition einnehmen lassen. Mit den zu dieser Erfahrung verknüpften Emotionen verhält es sich ebenso. Auch sie können wieder aufgerufen werden. Umgekehrt kann auch die Körperhaltung entsprechende Emotionen hervorrufen. Denkst du über etwas Vergangenes nach, lebt auch dein Körper unterdessen in der Vergangenheit. Die gute Nachricht ist, das jedes gespeicherte Körpermuster bis ins hohe Alter veränderbar ist.

Einfach und doch genial

Zirkeltraining, Standwaage, Kniebeugen & Co sind nach wie vor eines der effektivsten Trainings- und Übungseinheiten. Der kleine, feine Unterschied hierbei liegt in der Ausführung der Bewegungsabläufe. Um das Fasziensystem zu stimulieren, braucht es zum Teil  lockere, geschmeidige, schwingende Bewegungsabläufe. Als hätte man ein rohes Ei unter den Füßen.

Dir altbekannte Dehnungen wendest du nicht wie bisher nur für circa 30 Sekunden, an sondern für 2 – 3 Minuten. Bezieh auch während einer Dehnung deinen Rücken mit ein und achte darauf, dass du die Dehnung mit einem möglichst geraden Rücken ausübst. Somit löst du gleichzeitig die Verfilzungen an der Rückenfaszie und regst die Versorgung der Extremitäten (Arme, Beine) und der Organe an.

Zum anderen bekommt das Fasziensystem durch gezielte Stabilisations- und Gleichgewichtsübungen, die ohne viel Kraftaufwand aus der Eigendynamik heraus ausgeführt werden, die nötige Spannung zurück. Es soll schließlich wie ein Schutzkorsett von innen wirken können. Hierbei geht es nicht um Muskelaufbau, sondern vielmehr um Aktivierung und Stimulation.

Fasziengymnastik während der Schwangerschaft

Aus eigener Erfahrung heraus kann ich es dir wärmstens empfehlen auch während der Schwangerschaft die Fasziendehnungen und die Übungen anzuwenden. Es hilft dir sowohl bei Übelkeit, Unwohlsein, Rückenschmerzen und sonstigen Schwangerschaftsbeschwerden. Und bereitet dich zusätzlich auf die körperliche Anstrengung einer Geburt vor. Achte stets darauf, zu spüren was dein Körper braucht und was dir gut tut. Die Häufigkeit und Intensität der Workouts kannst du selbst am besten bestimmen.

Tolle Workouts dazu findest du z.B bei YouTube, „Faszien – Fitness ohne Hilfsmittel“, „Faszien Pilates“ und viele weitere Videos von Gabi Fastner, Fasziendehnungen und weitere Workouts wie „effektive Fasziendehnung“ von Liebscher & Bracht

Weiterlesen

Was sind Fremdenergien?

Kennst du das, du betrittst einen Raum und die dortige Stimmung heitert dich auf, du fühlst dich wohl und empfindest Freude und Spaß? Wiederum anders kann eine Atmosphäre deine Stimmung drücken, oder du fühlst dich auf einmal nicht mehr wohl und wirst sogar müde und möchtest gehen. Wir teilen uns mit unseren Mitmenschen auf bis zu circa vier Metern ein Energiefeld. Wenn du davon ausgehst, dass dein Energiefeld vier Meter um dich herum aussendet und empfängt kann sich im Laufe eines Tages Einiges ansammeln.

Du kannst und solltest dich vor fremden Energien schützen und reinigen. Fühlst du dich nicht ganz du selbst? Oder eins der Gespräche oder Themen beschäftigt dich im Nachhinein noch sehr? Dann kannst du davon ausgehen, dass Energien von anderen Menschen an dir haften. Es kann allerdings auch sein, dass eine andere Energie oder ein geführtes Gespräch, dass du wahrnimmst und dich beschäftigt, dich auf etwas in deinem Leben aufmerksam machen möchte.

In diesem Beitrag stell ich dir ein paar Möglichkeiten vor, wie du dich täglich von Fremdenergien schützen und reinigen kannst. Probier´s aus und zieh das Beste für dich heraus.

Arbeitest du beruflich mit Menschen oder hast gern und viel Kontakt mit Menschen, dann kann ich es dir nur empfehlen dich mal mit dem Thema Fremdenergien zu befassen. Vor allem wenn du hochsensibel bist oder dir schnell etwas zu Herzen nimmst und dich zu viel mit den Problemen anderer beschäftigst, dann probiere die einzelnen Techniken doch einfach mal aus.

Wende jene  Techniken regelmäßig an, die sich für dich am stimmigsten anfühlen. Bleib dran, es wird sich lohnen auch wenn die Erfolge zu Beginn erstmal klein scheinen können.

Durch das regelmäßige Schützen, und Reinigen, bin ich auch achtsamer und selbstbewusster geworden. Es fällt mir leichter mich zu spüren, mich abzugrenzen und bei mir zu bleiben.

Digitalisierung

Durch die schnell wachsende Digitalisierung, findet immer mehr Informationsaustausch statt. Überprüfe auch hier, ob diese Informationen wirklich der Wahrheit entsprechen. Viele der heutigen Informationen, könne mehr Unruhe, Angst & Druck verbreiten, als dass Sie für uns nützlich sind.

  1. Hinterfrage mit einem klaren Geist und deinem Hausverstand.
  2. Frage dich, ob die Information mit der du gerade konfrontiert wirst, dir wirklich dienlich ist und der höheren Wahrheit entspricht.
  3. Fühle die Information mit deinem Herzen.
  4. Fühle mit deinem Körper, ob dich die Information voranbringt oder ausbremst.
  • Bei einem inneren Wiederstand oder Anspannung kann es auch sein, dass es genau das ist was du gerade brauchst, du aber noch nicht soweit bist. Mit ein bisschen Übung, wird es dir immer leichter fallen, klarer zu differenzieren. Du wirst deutlicher wahrnehmen können welche Botschaften für dich gedacht sind und welche nicht.

Schutzsteine

Unter den Heilsteinen gibt es einige sogenannte Schutzsteine, die dich dabei unterstützen dein Energiefeld / Aura abzugrenzen.

  • Schwarzer Turmalin,
  • Citrin,
  • Amethyst
  • Amazonit

Energetische Sprays

  • Primavera
  • Ingrid Auer, Engel Aura – Essenz
  • Farfalla

Körperlicher Schutz/ Abgrenzung

Das Denken oder aussprechen eines Vokals ( a,e,i,o,u) bietet dir ebenfalls einen leichten Schutz. Teste  vorab, welcher Vokal beim aussprechen sich für dich fein anfühlt oder dich sogar stärker werden lässt.

Eignet sich gut bei Geschäftsgesprächen oder anderen Treffen, welchen du vorab schon weißt, dass du mit derjenigen Person nicht so gut kannst.

Prasselt eine negative Flut an Informationen auf dich ein und du kannst nicht mal eben flüchten, dann empfehle ich dir folgenden Satz zu denken “ Das ist dein Leben, deine Erfahrung und deine Ansicht, ich lasse es in Liebe und mit Abstand bei dir.“

Körperhaltung

  • Wenn du deine Beine oder Arme verschränkst bietet dir das auch eine gewisse Art Abgrenzung
  • Wenn möglich geh einen Schritt zurück und halte Abstand.
  • Komme durch tiefe Atemzüge, oder durch das Spüren deines Körpers, z.B.: indem du deine Konzentration auf deine Füße oder Hände lenkst, immer wieder zurück in deinen Körper.

Achtsamkeit / Resilienz (Anpassungsfähigkeit)

Je präsenter du im Hier und Jetzt bist und du bei dir bleiben kannst, umso stärker ist dein Energiefeld.

  • Achte auf einen ausgewogenen Lebensstiel und deine Ernährung.
  • Nutze jede Möglichkeit dich zu bewegen.
  • Gehe in die Natur und nutze die Kraft der Elemente.
  • Mache Sport, wenn du Freude daran hast.
  • Pflege soziale Kontakte mit Menschen die dir gut tun.
  • Komme während des Tages immer wieder zu dir und gönne dir eine Auszeit und Ruhe, um wieder ganz bei dir anzukommen

Stärkung & Reinigung durch die Elemente

Gebe deine Themen an die Natur ab und bitte, um Unterstützung und Heilung, ganz im Sinne des höchsten Wohls.

  • Wenn du in der Natur bist, dann bitte z.B.: die Luft durch tiefes Ein- und Ausatmen, dein System zu Reinigen und mit höheren Eigenschaften zu stärken.
  • Während dem Duschen oder Baden in einem See, bitte um Reinigung.
  • Bitte die Sonne darum, dich wie einen Akku aufzuladen und dich mit Lebensfreude zu erfüllen.
  • Umarme doch mal wieder einen Baum und spüre was er mit dir macht.

Fasziengymnasatik

Das Faziensystem hat mehrere Gedächtnisarten unter anderem ein soziales Gedächtnis. Somit stelle ich die These auf, dass durch gezielte Bewegungsübungen und Faszientraining unser Körper- und Energiesystem zusätzlich gestärkt und gereinigt werden kann. Mehr dazu: https://www.physiotherapie-koerperleicht.com/mehr-bewegungsfreiheit/

 

Wissen ist bekanntlich Macht

Ob Schulter- und Nackenschmerzen, immer wiederkehrende Rückenschmerzen, ISG Beschwerden & Co., um auf Dauer die Symptome zu lindern und davon befreit zu werden, ist es wichtig auf die Ursache der Beschwerden zu kommen. Betrachtet man den Menschen als Ganzes, sollten auch die einzelnen Beschwerden, Symptome und Krankheiten und deren Ursache als zusammenhängend betrachtet werden. Ähnlich wie beim Butterflyeffekt wirkt sich eine Veränderung auf den gesamten Körper/Organismus sowohl positiv, als auch negativ aus.

Für alle die mehr über die Zusammenhänge vom Körper wissen möchten Förderliches Fachwissen bei Rückenschmerzen.

Beschwerden im unteren Rücken

Einseitige Schmerzen im unteren Rücken mit einem Ausstrahlungsschmerz über das Gesäß bis in den Oberschenkel werden häufig einem blockierten ISG (Iliosakralgelenk) zugeschrieben. Wer diese Beschwerden kennt und selbst darunter leidet wird sehr wohl wissen, dass eine langfristige Beschwerdefreiheit oftmals ausbleibt. Um auf Dauer davon befreit zu werden, ist es zu aller erst wichtig abzuklären, ob es sich überhaupt um eine reine ISG Symptomatik handelt.

Befund einer reinen ISG Symptomatik

  • Ausstrahlender Schmerz bis ins Bein. Das Gelenk wird aus dem Nervenpaar, das zw. dem dritten und vierten Lendenwirbel entspringt versorgt. Daher ist das Hautareal an der Oberschenkel Außenseite bis zum Knie, das Ausstrahlungsgebiet. Meistens ist in diesem Fall ein Sturz oder das Übersehen einer Treppenstufe die Ursache.
  • Sitzt der Schmerz im Gesäß deutet das auf eine Schwachstelle vom 3. Lendenwirbel oder dem 12. Brustwirbel hin. Dessen Dermatome (Hautareal, dass von einem Rückenmarksnerv versorgt wird) in der Mitte des Gesäßes und oberhalb vom Beckenkamm sitzt.
  • Bei einer tatsächlichen ISG Blockade rate ich auf jeden Fall zu einer ärztlichen oder physiotherapeutischen Behandlung.

In den meisten Fällen liegt keine reine ISG Blockade vor. Kommt es trotz mehrfacher Mobilisierung und zahlreichen Therapien immer wieder zu Beschwerden deutet das meist auf eine andere Ursache hin.

Vorab Empfehlungen für Mamas

  • Mache auch nach dem zweiten Kind Rückbildungsgymnastik.
  • Trainiere deine tiefen Bauchmuskeln.
  • Werde dir im Alltag deiner Fehlhaltungen bewusst.
  • Durch ein erhöhtes Stresslevel und je nach Erfahrung (Trigger) die du gerade machst, werden die dazu verknüpften Beschwerden ausgelöst.

Wenn du dich jetzt fragst, wie du das alles neben Haushalt, Job und Kindern umsetzen sollst? Dann kann ich dich beruhigen. Ich bin selbst Mama und habe in den letzten 20 Jahren als Physio viele Mütter unterschiedlichen Alters begleitet. Es gibt unzählige Möglichkeiten für dich da zu sein und dir gutes zu tun. Trotz deiner To-do-Liste, der Verantwortung die du trägst und dem Zeitmangel den du hast.

Mögliche Ursache

  • Körperhaltung: die Übergänge Hals- und Brustwirbelsäule, Brust- und Lendenwirbelsäule sowie Lendenwirbelsäule und Kreuzbein werden stark belastet. Findet sich hier eine Schwachstelle, sollte diese durch gezielte Mobilisation z.B durch gezielte Manuelle Techniken, Osteopathie oder von einem Arzt behandelt werden.
  • Bei Eigentherapie empfiehlt sich die Dorn Methode und Bewegungsübungen z.B Faszientraining.
  • Narbenbehandlung: mehr dazu siehe https://www.physiotherapie-koerperleicht.com/narbenbehandlung/
  • Organisch: Aufgrund der überlappenden nervalen Versorgung von Organen und Gelenken. Anzeichen hierfür: empfindlicher Magen- und Darmtrakt, Verdauungsbeschwerden, Blähungen, chronische Infekte, Menstruationsbeschwerden. Vom Arzt abklären lassen, lieber einmal zu viel als zu wenig nachgeschaut. Hier empfiehlt sich Organgymnastik nach Gabi Fastner; Meridiandehnung
  • Durch Schwangerschaft und Geburt

Behandlungsmethoden & Therapievorschläge

  • Achte auf Behandlungsmethoden mit einem ganzheitlichen Therapieansatz.
  • Ein wichtiger Akkupressurpunkt liegt am Gesäß. Lege deine flache Hand hinter dem Oberschenkelkopf auf, die Fingerspitzen zeigen dabei nach außen. Mittels sanftem Druck ca 3-5 Minuten lang massieren. Dieser Punkt ist in den meisten Fällen sehr druckempfindlich, die Schmerzspitze sollte deshalb nach ca. 30 sek. nachlassen. Massiere diesen Punkt möglichst täglich für ca. 10 Tage.
  • Wohltuende Wärmeanwendung regen die Durchblutung an und sorgen für Entspannung. Hierfür eignen sich Entspannungsbäder oder ein Wärmekissen. Verschlimmert die Wärme die Beschwerden kann das auf eine Entzündung hinweisen.
  • Besorg dir zusätzlich eine Schmerzsalbe auf pflanzlicher Basis (z.B Weihrauchcreme, Johanniskrautöl, Tigerbalsam) und trage diese mehrmals täglich auf deine Schmerzbereiche auf, solange bis du wieder beschwerdefrei bist. Das empfiehlt sich auch bei anderen Beschwerden und Schmerzzuständen.
  • Beweglichkeit und Stabilität der Wirbelsäule, Schwerpunkt Brustwirbelsäule und Becken verbessern. Durch gezielte Kraft- Dehnung- und Bewegungsübungen. Tolle Videos findest du bei YouTube: z.B.: Ganzheitliche Trainingsvideos von Gabi Fastner, Yoga mit Lena Pilar, Pilates mit Lena´s Health Lab
  • Überprüfe deine Einstellung und deine Glaubenssätze im Bezug auf deinen Heilungsprozess.

Quelle: INOMT, MT Kurs